Welche Mission übernimmt die Fashion Invest bei der Verwirklichung des Wandels?

Neben der Logistik, dem internationalen Industrie- und Rohstoffhandel oder der Beteiligung an Immobilien und Großprojekten zählt die Textilindustrie zu unseren Ursprüngen. Expertenwissen, ein breites Netzwerk und das Ziel, die Branche zu revolutionieren. Durch uns wird eine Kapitalmarktlücke geschlossen. Jede Art von Anleger wird somit von exklusiven Investment- und Anlagemöglichkeiten profitieren können.

Über Fashion Invest

Ins Leben gerufen wurde die Fashion Invest als Investor Relations Abteilung des Fashion- und Lifestyle Labels Fashion Concept GmbH. Aufgrund der zunehmenden Wachstumsrate und des Chancenpotenzials in dieser Branche hat sich die Abteilung ausgegliedert und die eigene Unternehmensgründung verwirklicht. Somit basiert der Ansatz in Sachen Investment nicht nur auf dem umfangreichen Teamwissen und dem breiten Netzwerk in der Branche, sondern auch auf die Branchenlücke bei soliden Investmentfonds, die insbesondere für die Mode – und Textilbranche bestimmt sind.

Weiterlesen

Ihre Vorteile bei Investitionen in der Modebranche mit Fashion Invest

Unser Wachstumsfaktor: Investitionen in den Textilsektor
Früher oder später wird jedem Anleger klar: Es braucht gesunde und nachhaltige Alternativen zum Sparbuch, Bausparvertrag und Festgeld. Wir bei Fashion Invest erarbeiten je nach Bedarf kurz- mittelund langfristige Strategien um Ihr Vermögen optimal an die jeweilige Marktsituation anzupassen. Einer der größten Umsatztreiber ist neben unseren Hauptgeschaeftsfeldern der 77 Milliarden schwere Textilsektor, welcher zu den ältesten Geschäftszweigen der Welt gehört.
Die mittelfristige Ergänzung: Gewerbe- und Wohnimmobilien
Musste man im Jahr 2017 ca. 1.570 Euro pro Quadratmeter eines baureifen Grundstücks in mittlerer bis guter Wohnlage in München ausgeben, konnte man in Kiel für Quadratmeterpreise von durchschnittlich 250 Euro fündig werden. Allein 2016 wurden in Deutschland annähernd 53 Milliarden Euro in gewerbliche Immobilien investiert, wobei ein Großteil in Büroimmobilien floss. Renditen von 7% und mehr sind dabei an den Spitzenstandorten keine Seltenheit. Frühzeitige Beteiligungen in derartige Unternehmen versprechen zudem noch weit höhere Renditen.
Die solide und langfristige Basis: Edelmetalle und Luxusgüter
Während die durchschnittlichen Produktionskosten für eine Unze Gold aktuell bei 900 US-Dollar liegen, bewegt sich der Goldpreis im Jahr 2019 wieder um die 1.500 US-Dollar je Feinunze. Lag die Nachfrage im Jahre 2005 weltweit noch unter der 3.000 Tonnen Grenze, waren es im Jahr 2013 bereits über 5.000 Tonnen. Seit 2017 liegt die Goldnachfrage stabil oberhalb von 3.900 Tonnen und gibt Gold damit auch in Zukunft eine übergeordnete Bedeutung bei der Vermögenssicherung.
Aktuell 21/09/2019

Mit einem aktuellen Gesamtvolumen von 2,1 Billionen Euro und einem jährlichen Umsatzwachstum von ca. 5% ist der Modesektor einer der am stärksten expandierenden Märkte.